14. März 2016

PE: Auseinandersetzung mit Rassismus bitter nötig!

Nach den Landtagswahlen: Wahlerfolge der AfD deuten auf gesellschaftlichen Wandel hin Presseerklärung des Bundesverbands Mobile Beratung e.V. vom 14. März 2016 Nach dem Einzug der AfD in die Landtage von Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt sowie ihren Erfolgen bei den Kommunalwahlen in Hessen fordert der Bundesverband Mobile Beratung e.V. eine intensive gesellschaftliche Auseinandersetzung mit den demokratiefeindlichen […]

Aktuelles
3. März 2016

2010: „Zum Umgang mit Rechtsextremisten in Kommunalparlamenten“

Die Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA)  e.V. als Träger eines Mobilen Beratungsteams in Mecklenburg-Vorpommern bietet in der Handreichung „Rechts sitzen lassen? Zum Umgang mit Rechtsextremisten in Kommunalparlamenten“ konkrete Hinweise für Kommunalvertreter_innen im Umgang mit der NPD. Klar strukturiert geht es etwa darum, Position zu beziehen – persönlich, in der Fraktion und fraktionsübergreifend – sowie […]

Dossier NPD
3. März 2016

2011: „Argumentationshilfe gegen die Schulhof-CD“

In Zusammenarbeit mit dem Rechtsrock-Experten Jan Raabe (Argumente und Kultur gegen Rechts e.V. Bielefeld) hat die Arbeitsstelle Rechtsextremismus von Miteinander e.V., Träger der Mobilen Beratung in Sachsen-Anhalt, zur Landtagswahl 2011 diese praxisorientierte Handreichung herausgebracht. Sie liefert Argumente gegen die „Schulhof-CD“ der NPD und bietet einen Überblick zu Bands und Inhalten. Der Text wendet sich an […]

Dossier NPD
3. März 2016

2012: „Streiten mit Neonazis?“

Die Arbeitsstelle Rechtsextremismus von Miteinander e.V., einem der Träger Mobiler Beratung in Sachsen-Anhalt, bietet mit der Broschüre „Streiten mit Neonazis? Zum Umgang mit öffentlichen Auftritten der extremen Rechten“ Handlungsoptionen und praktische Hinweise, mit denen demokratische Akteur_innen den Aktionsformen und Strategien u.a. der NPD begegnen können. Die Broschüre liegt mittlerweile in der dritten, überarbeiteten Auflage vor.

Dossier NPD
3. März 2016

2012: „Bildungsbaustein: Ist das Verbot der NPD ein wirksames Mittel zur Bekämpfung der extremen Rechten?“

Im Rahmen einer Reihe von Bildungsbausteinen, die sich vor allem an Pädgagog_innen an Schulen oder Jugendeinrichtungen richten, hat sich das Mobile Beratungsteam Hamburg/Arbeit und Leben Hamburg mit dem Verbot der NPD beschäftigt. Autor Hinrich Eberhardt beleuchtet darin unter anderem das Für und Wider eines Verbotes, weist auf möglicherweise falsche Hoffnungen hin und stellt das aktuelle Verbotsverfahren dar. […]

Dossier NPD
2. März 2016

2013: „Tausendsassa im braunen Netz“

Das Porträt eines „Bewegungsunternehmers“ veröffentlichte die Mobile Beratung in Thüringen (mobit) im Jahr 2013 mit der Broschüre „Tausendsassa im braunen Netz: Neonazi Thorsten Heise„. Kai Budler beschreibt die Aktivitäten des Mitglieds im NPD-Bundesvorstand, die Bedeutung der von ihm mit initiierten Treffpunkte und Rechtsrock-Events in Thüringen für die rechte Szene und nicht zuletzt das Geschäftsmodell von […]

Dossier NPD
2. März 2016

Dossier zum NPD-Verbotsverfahren

Seit vielen Jahren beschäftigen sich die Mobilen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus mit der NPD. Dabei sind aus unterschiedlichen Perspektiven Impulse zur Auseinandersetzung mit der Partei wie auch Analysen ihres Personals und Vorgehens entstanden. Eine Auswahl dieser Veröffentlichungen stellen wir als Bundesverband im Rahmen eines Dossiers zum aktuell vor dem Bundesverfassungsgericht verhandelten NPD-Verbotsverfahren zur Verfügung.    

Aktuelles, Publikationen Dachverband
2. März 2016

2014: „Vor Ort entscheidet. Kommunale Strategien gegen Rechtsextremismus“

Der Verein für demokratische Kultur in Berlin e.V. (VDK), Träger der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Berlin, hat gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung anhand von 27 Interviews in neun Kommunen Erfahrungen mit der NPD und anderen extrem rechten Parteien in Kommunalparlamenten ausgewertet und Handlungsempfehlungen für den kommunalpolitischen Umgang entwickelt. Die gemeinsame Broschüre „Vor Ort entscheidet“ basiert […]

Dossier NPD
2. März 2016

2015: „Sachsen rechts unten“

Das Kulturbüro Sachsen, Träger der Mobilen Beratung Sachsen, geht in dieser Analyse auf die Verfasstheit und wichtigsten Entwicklungen der organisierten Neonazi-Szene und rechter Gruppen im Freistaat ein. Dabei nimmt die NPD trotz des gescheiterten Landtagseinzugs in 2014 einen prominenten Platz ein. Der „Angstkurs“, auf den die NPD mit Kampagnen wie „Nein zum Heim“ setzte, bereitet unter anderem […]

Dossier NPD
2. März 2016

2015: „50 Jahre NPD“

„Stichworte zur Gründungsgeschichte der ältesten extrem rechten Partei“ liefert Michael Sturm, Mitarbeiter der Mobilen Beratung in Münster (mobim) in diesem ausführlichen Artikel, der in der Zeitschrift Lotta erschien und hier online einsehbar ist.

Dossier NPD
  • 1
  • 2