2. März 2016

2015: „Sachsen rechts unten“

Das Kulturbüro Sachsen, Träger der Mobilen Beratung Sachsen, geht in dieser Analyse auf die Verfasstheit und wichtigsten Entwicklungen der organisierten Neonazi-Szene und rechter Gruppen im Freistaat ein. Dabei nimmt die NPD trotz des gescheiterten Landtagseinzugs in 2014 einen prominenten Platz ein. Der „Angstkurs“, auf den die NPD mit Kampagnen wie „Nein zum Heim“ setzte, bereitet unter anderem den Boden für den Erfolg von Pegida.

Dossier NPD