5. September 2019

Informationsbroschüre: Damals wie heute – Neonazismus im RB Arnsberg

Informationsbroschüre über neonazistische Akteure, Strategien und Lebenswelten zwischen Ruhrgebiet und Siegerland.

In den letzten Jahren hat die ‚Extreme Rechte‘ viel an Einfluss und öffentlicher Beachtung dazu gewonnen. Dies liegt insbesondere an völkisch-nationalistischen und populistischen Gruppierungen wie der AfD sowie an neurechten Think Tanks und Vernetzungsplattformen, die sich immer mehr radikalisieren und offen rassistisch auftreten. Weniger mediale Aufmerksamkeit bekamen dabei neonazistische Gruppen und Parteien, obwohl diese auch in NRW seit Jahren aktiv sind und durch Provokationen und Straftaten auffallen. Zugleich häufen sich auch Aufmärsche und Aktionen, wie Ende August 2018 in Chemnitz, bei denen sich ‚bürgerlich‘ gebende Rechte mit einschlägigen Neonazis gemeinsam auftreten.

Aufgrund ihrer lokal unterschiedlichen Ausprägungen kann man nicht von ‚einer‘ Neonaziszene sprechen. Dennoch lässt sich bereits im Regierungsbezirk Arnsberg nahezug die gesamte Bandbreite des Neonzismus nachzeichnen. Dazu gehören Bedrohungen und Raumkampfaktivitäten, Gewalt bis hin zu Terrorismus, subkulturelle Angebote in den Bereichen Musik und Sport, Agitation an Schulen und Vereinen, eigene Versandhandel und Zeitschriften sowie eine beständige Vernetzung ins In- und Ausland.

Diese Broschüre soll der Aufklärung und Sensibilisierung für lokale Neonazisgruppen sowie deren Aktivitäten und Strategien dienen sowie über Funktionsweisen neonazistischer Agitation und Ideologien informieren.

Die Publikation ist ab sofort unter info(at)mbr-arnsberg.de kostenlos in der Druckfassung bestellbar oder als Download erhältlich.

Aktuelles, Publikationen Mitglieder