Herzlich Willkommen beim Bundesverband Mobile Beratung

Der Bundesverband Mobile Beratung e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die in ganz Deutschland Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus anbieten. Die Mitglieder verpflichten sich auf gemeinsam vereinbarte, verbindliche Grundsätze.

Wir unterstützen die fachliche Vernetzung der Mobilen Beratungsteams und wollen unsere gute Arbeit sichtbar machen. Dazu organisieren wir Fachtagungen und Fortbildungen, nehmen an gesellschaftlichen Debatten teil und beraten Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Unsere Arbeit wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und ist nur möglich in Kooperation mit anderen bundesweiten Vernetzungsstrukturen .

Weitere Informationen zum Bundesverband

Aktuelles vom Bundesverband Mobile Beratung

Aktuelle Veröffentlichungen

23. September 2019
Sammelband „Auf zu neuen Ufern“ erschienen

Ausgehend von einem Fachgespräch im Mai 2019 leuchtet ein multiprofessioneller Band Potentiale und Herausforderungen einer stärkeren inhaltlichen und konzeptionellen Zusammenarbeit vom Mobiler Beratun...

18. September 2019
2. Auflage: Umgang mit rechtspopulistischen Parteien

Aktualisierte Neuauflage der Broschüre „‚Wir holen uns unser Land und unser Volk zurück‘ – Empfehlungen zum Umgang mit rechtspopulistischen Parteien in Parlamenten und Kommunen“ Nach den Europa- und K...

12. Juli 2019
Sammelband „Was blüht dem Dorf?“ erschienen

Ausgehend von einer Tagung im Herbst 2018 leuchtet ein multiprofessioneller Band Potentiale und Herausforderungen aus In ländlichen Räumen werden an die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und me...

Aktuelles aus den Mobilen Beratungsteams

Tagung „Digitaler Faschismus – Die Online-Welt der extremen Rechten“

Die Landeszentrale für politische Bildung Thüringen und MOBIT – Mobile Beratung in Thüringen laden gemeinsam zur Tagung „Digitaler Faschismus – Die Online-Welt der extremen Rechten“ ein. Die weltweite Digitalisierung hat auch der extrem rechten Szene neue Möglichkeiten der Propaganda und Vernetzung eröffnet. In den sozialen Netzwerken ist Demokratiefeindschaft, Menschenverachtung und rassistische Hetze alltäglich. Extrem rechte […]

Beginn des Prozesses zum Mord an Walter Lübcke und zum Messerangriff auf Ahmad E.

Der Prozess zur Ermordung Walter Lübckes und zum Messerangriff auf Ahmad E. hat begonnen. Der Untersuchungsausschus des Hessischen Landtags zum Mord wurde ebenfalls beschlossen. „Wir sehen den Gerichtsprozess als Fortsetzung des NSU-Prozesses“, sagt Christopher Vogel vom MBT Hessen. Zum Gerichtsprozess und zum Untersuchungsausschuss des Landtags hat unser Kollege mit dem DGB Nordhessen gesprochen. Das Interview […]

Demonstrationen gegen rechten Terror in Neukölln

Es bleibt „das Gebot der Stunde, diejenigen zu stärken, aber auch zu schützen, die im Alltag für Menschenrechte und Demokratie einstehen“ – Der Tagesspiegel berichtet über die große Protestdemo gegen Rassismus und rechte Gewalt anlässlich der jüngsten Angriffsserie in Neukölln am vergangenen Freitag und verweist auf den ebenfalls am Freitag erschienenen Schattenbericht der MBR und […]

(26.06.2020) Pressemitteilung: Das Jahr aus der Sicht engagierter Projekte – Schattenbericht „Berliner Zustände 2019“ erschienen

Via: Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin Nach dem antisemitischen und rassistischen Anschlag in Halle im Oktober 2019, bei dem zwei Menschen ermordet wurden und ein Massaker an der in der Synagoge versammelten jüdischen Gemeinde geplant war, muss sich der mutmaßliche Rechtsterrorist in Kürze vor Gericht verantworten. Für viele Berliner Jüdinnen und Juden war nicht die […]

#Bildungshappen. Folge 04: Aktuelle Entwicklungen im Rechtsextremismus

In der vierten Folge des Podcasts „Bildungshappen“ von Miteinander e.V. haben unsere Kolleg*innen mit Torsten Hahnel von der Arbeitsstelle Rechtsextremismus über die extreme Rechte in Sachsen-Anhalt gesprochen und sich den unterschiedlichen Strömungen und Phänomene gewidmet. Zur Sprache kommen die aktuellen Entwicklungen innerhalb der Neonazi-Szene, Parteien wie NPD und AfD sowie neurechter Strukturen. Außerdem wurde sich […]

Veranstaltungsstörungen virtuell

Wegen der Corona-Pandemie müssen viele Veranstaltungen in den digitalen Raum verlegt werden. Nicht selten versuchen antisemitische und rechtsextreme Gruppen dies für ihre Zwecke zu missbrauchen und durch „Zoombombing“ zu stören. Ruben Obenhaus von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus für Demokratie Niedersachsens hat darüber mit der Jungle World gesprochen. Den Beitrag können Sie hier nachlesen.

Mobile Beratung bundesweit

Für nähere Informationen zu den Mobilen Beratungsteams in Ihrer Region bitte auf die grauen Markierungen klicken. Im Bereich Angebote – Vor Ort finden Sie zudem eine Liste der Ansprechpartner_innen nach Bundesländern sortiert.

Kontakt

Bundesverband Mobile Beratung e.V.
Bautzner Str. 45
01099 Dresden

03 51/500 54 16
kontakt@bundesverband-mobile-beratung.de