Herzlich Willkommen beim Bundesverband Mobile Beratung

Der Bundesverband Mobile Beratung e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die in ganz Deutschland Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus anbieten. Die Mitglieder verpflichten sich auf gemeinsam vereinbarte, verbindliche Grundsätze.

Wir unterstützen die fachliche Vernetzung der Mobilen Beratungsteams und wollen unsere gute Arbeit sichtbar machen. Dazu organisieren wir Fachtagungen und Fortbildungen, nehmen an gesellschaftlichen Debatten teil und beraten Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Unsere Arbeit wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und ist nur möglich in Kooperation mit anderen bundesweiten Vernetzungsstrukturen .

Weitere Informationen zum Bundesverband

Aktuelles vom Bundesverband Mobile Beratung

23. Juni 2021
Kurzfilm: Was macht Mobile Beratung?

Ob Familienmitglieder oder Nachbar*innen, Verwaltungen oder Stadträte, NGOs oder Sportvereine: Die Mobilen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus bera...

Aktuelle Veröffentlichungen

23. September 2019
Sammelband „Auf zu neuen Ufern“ erschienen

Ausgehend von einem Fachgespräch im Mai 2019 leuchtet ein multiprofessioneller Band Potentiale und Herausforderungen einer stärkeren inhaltlichen und konzeptionellen Zusammenarbeit vom Mobiler Beratun...

Aktuelles aus den Mobilen Beratungsteams

Fehlender Mindestabstand: Die Coronakrise und die Netzwerke der Demokratiefeinde

Wann: Montag, 21.06.2021, 19 Uhr Wo: online Heute Abend wird Heike Kleffner, die zusammen mit Matthias Meisner das gleichnamige Buch herausgegeben hat, dieses in einer Online-Veranstaltung ab 19.00 Uhr vorstellen. Wer also noch keine Gelegenheit hatte, um sich dieses wirklich gute Buch selbst anzuschauen, bietet das Kulturbüro Sachsen in Kooperation mit der Friedrich Ebert-Stiftung Sachsen […]

12.07.21: Rechte Bewegungen: Eine Pegida-Safari in Dresden

Wann: Montag, 12.07.2021, 11.-20.00 Uhr Wo: Dresden Teilnahmebeitrag (inkl. Verpflegung) : 70 € / 25 € ermäßigt Anmeldung bis 28. Juni 2021 unter: bildung[at]kulturbuero-sachsen.de Flyer als .PDF (346 KB) Die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) haben das Fünftel der deutschen Bevölkerung sichtbar gemacht, dass in unterschiedlichen Einstellungsstudien immer wieder durch rassistische, nationalistische […]

Neue Publikation mit Handlungsempfehlungen für Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung zum Umgang mit Protestverhalten in den Kommunen erschienen.

Neben der Frage „Wie kann eine Kommunikation zu emotional aufgeladenen politischen Themen gelingen?“ zeigt die Veröffentlichung auch langfristige Handlungsmöglichkeiten für ein friedliches und demokratisches Miteinander im Ort auf. Sie finden in der Broschüre eine Checkliste für Veranstaltungen. Weiterhin wird das Thema Beratung im Vorfeld von Veranstaltungen mit entsprechenden Ansprechpartner_innen stark gemacht. Die Handreichung des Staatsministeriums […]

22.06.21: Pressekonferenz und Vorstellung der Publikation „Thüringer Zustände 2020“

Morgen, am 22.06.2021 findet um 10 Uhr die Pressekonferenz zur Veröffentlichung der ersten Ausgabe von „Thüringer Zustände“ von ezra, KomRex – FSU Jena, Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft und der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Thüringen (MOBIT) statt. Die Thüringer Zustände bieten eine faktenbasierte Darstellung und kritische Einordnung der Situation des Rechtsextremismus, des Antisemitismus und […]

Veröffentlichung Dortmund rechtsaußen

U-Turn Dortmund hat seine neue Broschüre „Dortmund Rechtsaußen“ veröffentlicht, die ab sofort per Mail (info@u-turn-do.de) bestellt werden kann. Die Broschüre beinhaltet Beiträge u.a. über die Neonazi-Strukturen, den Kreisverband der AfD, die RechtsRock-Band Oidoxie und das verschwörungstheoretische Milieu um Querdenken. Aucb die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg hat einen Text zur Broschüre beigesteuert.

„Gruppe S“-Prozesstag 8: Die nebulösen Aussagen des Paul-Ludwig U.

Am Dienstag, den 8. Juni 2021, wurden im „Gruppe S“-Verfahren erneut eine Videoaufzeichnung einer weiteren polizeilichen Vernehmung von Paul-Ludwig U. abgespielt. Darin tat dieser sich schwer, die zuvor beschriebene Anschlagsplanung, die ihm zufolge schon vor dem Treffen in Minden stattgefunden haben soll, an konkreten Beispielen zu belegen. Auch bei Antworten auf die Frage, ob wirklich […]

Mobile Beratung bundesweit

Für nähere Informationen zu den Mobilen Beratungsteams in Ihrer Region bitte auf die grauen Markierungen klicken. Im Bereich Angebote – Vor Ort finden Sie zudem eine Liste der Ansprechpartner_innen nach Bundesländern sortiert.

Kontakt

Bundesverband Mobile Beratung e.V.
Bautzner Str. 45
01099 Dresden

03 51/500 54 16
kontakt@bundesverband-mobile-beratung.de