Herzlich Willkommen beim Bundesverband Mobile Beratung

Der Bundesverband Mobile Beratung e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die in ganz Deutschland Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus anbieten. Die Mitglieder verpflichten sich auf gemeinsam vereinbarte, verbindliche Grundsätze.

Wir unterstützen die fachliche Vernetzung der Mobilen Beratungsteams und wollen unsere gute Arbeit sichtbar machen. Dazu organisieren wir Fachtagungen und Fortbildungen, nehmen an gesellschaftlichen Debatten teil und beraten Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Unsere Arbeit wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und ist nur möglich in Kooperation mit anderen bundesweiten Vernetzungsstrukturen .

Weitere Informationen zum Bundesverband

Aktuelles vom Bundesverband Mobile Beratung

Aktuelle Veröffentlichungen

23. September 2019
Sammelband „Auf zu neuen Ufern“ erschienen

Ausgehend von einem Fachgespräch im Mai 2019 leuchtet ein multiprofessioneller Band Potentiale und Herausforderungen einer stärkeren inhaltlichen und konzeptionellen Zusammenarbeit vom Mobiler Beratun...

Aktuelles aus den Mobilen Beratungsteams

MBR Köln: Neue Mitarbeiterin

Seit dem 3. September arbeitet Ronja Heukelbach (Pronomen: sie/ihr) als neue Mitarbeiterin bei der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Köln. Sie übernimmt bis auf Weiteres die Elternzeitvertretung von Julia Klatt und ist unter den offiziellen Kontaktdaten der mbr zu erreichen: Tel.: 0221-221-27162 Fax: 0221-221-25512 Mail: ibs@stadt-koeln.de Ronja Heukelbach hat Erziehungswissenschaften und Empowerment-Studies studiert und […]

Hoyerswerda 1991: Urszenen rechter Gewalt in Ostdeutschland

Via Miteinander e.V. Vom 17. Bis 23. September 1991 belagerten Anwohner*innen und Neonazis die Wohnblocks ehemaliger DDR-Vertragsarbeiter*innen und Asylbewerber*innen in Hoyerswerda. Die Woche rassistischer Angriffe endete mit der Evakuierung der Migrant*innen aus der Stadt. Die damaligen Ereignisse wirken bis heute nach. Die im Internet abrufbaren Originalaufnahmen der Septembertage in Hoyerswerda vor 30 Jahren sind farbstichig […]

29.09.2021: Naturliebe und Menschenhass Völkische Siedler*innen in Thüringen

Am 29. September sind unsere Kolleg*innen von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Thüringen (MOBIT e.V.) gemeinsam mit der Fachjournalistin Andrea Röpke, Prof Esther Lehnert und der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen in Leinefelde-Worbis und diskutieren über die Broschüre „Naturliebe und Menschenhass – Völkische Siedler*innen“. Weitere Informationen gibt es hier.

Newsletter September 2021 2. September 2021 Seit etwa einer Woche steht die September-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten unsere Kolleg*innen der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im RB Köln über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von […]

13.09.21: Podiumsdiskussion „Rechter Terror in Neukölln – Was tun?“

MBR-Projektleiterin Bianca Klose moderiert morgen (13.09.21) die Podiumsdiskussion „Rechter Terror in Neukölln – Was tun?“, zu der die Initiative „Rudow empört sich“ die demokratischen Kandidat_innen im Wahlkreis Rudow Franziska Giffey, Philine Niethammer, Olaf Schenk und Niklas Schrader eingeladen hat. Teilnahme nur mit Anmeldung. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mobile Beratung bundesweit

Für nähere Informationen zu den Mobilen Beratungsteams in Ihrer Region bitte auf die grauen Markierungen klicken. Im Bereich Angebote – Vor Ort finden Sie zudem eine Liste der Ansprechpartner_innen nach Bundesländern sortiert.

Kontakt

Bundesverband Mobile Beratung e.V.
Bautzner Str. 45
01099 Dresden

03 51/500 54 16
kontakt@bundesverband-mobile-beratung.de