20. Oktober 2019

5.11.2019 in Fulda: Bürgerlicher Protest? – Rechtspopulismus und der rechte Rand

Wann: Dienstag, 5. November 2019, 18 Uhr

Wo: DB Trainingscenter, Esperantostraße 3, 36037 Fulda

Nicht erst seit dem Mord an Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke stellt sich die Frage, was die extreme Rechte, Rechtspopulismus und sog. Wutbürger miteinander zu tun haben. Schon in Chemnitz marschierten im Sommer 2018 Neonazis, Hooligans, wütende Bürger*innen und AfD-Politiker zusammen. Auch online verschwimmen die Grenzen zwischen politischem Protest, abwertenden Aussagen über Minderheiten bis hin zu Bedrohungen und Mordaufrufen.
Was also haben extreme Rechte und Populismus miteinander zu tun? Was ist das Erfolgsrezept von rechtspopulistischen Parteien und Bewegungen weltweit und wie glaubwürdig sind Distanzierungen vom rechten Rand? Nicht zuletzt sollen aber auch Vorschläge diskutiert werden, was angesichts einer fortschreitenden Polarisierung in Zivilgesellschaft und Politik getan werden kann.

Aktuelles, Veranstaltungen