4. November 2019

19.11.2019 in Kassel: Lesung „„Deutschland rechts außen: Wie die Rechten nach der Macht greifen und wie wir sie stoppen können““

Das aktuelle Erstarken der radikalen Rechten ist weder neu noch zufällig: Das ist das Ergebnis der Recherche von Matthias Quent, Direktor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft der Amadeu Antonio Stiftung in Jena. In seinem neuen Buch »Deutschland rechts außen« analysiert er Hintergründe, Strategien und Ziele der radikalen Rechten, die von der Politik und Gesellschaft lange verharmlost wurden. Quent plädiert für mehr Engagement gegen die zunehmende Normalisierung von menschenfeindlichen Ideologien und gibt konkrete Handlungsempfehlungen, was in einer starken Demokratie für Gleichberechtigung getan werden kann.
Im Gespräch mit dem Autor diskutieren soll über aktuelle Entwicklungen in Hessen und was diese für Betroffenengruppen von rechter Gewalt bedeuten – und warum ihre Perspektiven und Erfahrungen gehört werden müssen, diskutiert werden.

Im Gespräch:
Dr. Matthias Quent (Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft Jena)
Olivia Sarma (response / Bildungsstätte Anne Frank)
Malte Lantzsch (MBT Hessen]/ MBT / Kassel)

Wann: Dienstag, 19.11.2019, 19:30 Uhr
Wo:
Staatstheater Kassel, Friedrichsplatz 15, im Opernfoyer
Eintritt frei
Barrierefreier Zugang

Eine Veranstaltung von response in Kooperation mit dem Staatstheater Kassel und MBT Mobiles Beratungsteam gegen Rassismus und Rechtsextremismus für Demokratische Kultur in Hessen e.V.

Zur Lesung ➡️ staatstheater-kassel.de/programm/a-z/lesung

Aktuelles, Veranstaltungen