12. Dezember 2019

25.01.2020 in Kassel: 2. Regionale Demokratiekonferenz für Nord- und Osthessen

Die großen Demonstrationen in Kassel nach dem Mord an Regierungspräsidenten Walter Lübcke und dem anschließenden Naziaufmarsch haben gezeigt, dass in Nordhessen tausende Menschen gegen Rechtsextremismus mobilisierbar sind. Aber was bedeutet Engagement im Alltag? Was gilt es angesichts einer zunehmenden Polarisierung in der Gesellschaft zu tun? Wie kann auf Rassismus und andere menschenfeindliche Einstellungen reagiert werden? Welche Bündnisse sind nun zu schließen und wer braucht Unterstützung? Auf der Regionalkonferenz Nord- und Osthessen werden diesen und weiteren Fragen nachgegangen., über Handlungsmöglichkeiten für haupt- und ehrenamtlich Engagierte diskutiert und ein Austauschraum für alle Interessierte, Initiativen und Projekte gegen Rechtsextremismus und für eine offene Gesellschaft angeboten. Die Konferenz wird organisiert vom Mobilen Beratungsteam in Hessen, den Kopiloten und der Beratungsstelle response.

Weitere Informationen zum Organisatorischen und Inhaltlichen finden Sie im Flyer.

Aktuelles, Veranstaltungen