9. Januar 2020

Kassel ist keine Nazi-Hochburg! – Christopher Vogel über die rechte Szene

Berüchtigter Kasseler Neonazi: So sah man den verurteilten Gewaltverbrecher Bernd T. (rechts) oft auf dem Friedrichsplatz (hier 2011). Mittlerweile lebt er in Schleswig-Holstein.
Bild: Julian Feldmann/dpa

Christopher Vogel vom Mobilen Beratungsteam Hessen hat mit der Frankfurter Rundschau über den Fall Lübcke und Neonazis in Nordhessen gesprochen: „Nein, Kassel ist keine Nazi-Hochburg. Ich halte das für eine populistische These. Es gibt in der Stadt nur wenige Orte, an denen sich Rechtsextreme offen zeigen können, ohne auf Widerspruch zu treffen. Das ist vielleicht in der einen oder anderen Kneipe möglich.“

Das vollständige Interview finden Sie hier.

Aktuelles