19. Januar 2020

Feindesliste zeigt, wie Neonazis systematisch ihre Opfer einschüchtern

“ Das LKA räumte Fehler bei den Ermittlungen zum Anschlag auf das Auto des Linke-Politikers Kocak ein. “
Bild: dpa

MBR-Projektleiterin Bianca Klose hat mit dem Tagesspiegel über den Fund einer Feindesliste auf einem Datenträger des Hauptverdächtigen der rechtsextremen Anschlagsserie in Berlin-Neukölln gesprochen. Die nun gefundene Liste zeige, dass es „langjährige Kontinuitäten in der Berliner Neonazi-Szene“ gebe, so Klose. „Diese Feindesliste bestätigt, was Menschen, die seit Jahren Bedrohungen ausgesetzt sind, schon immer geahnt und worauf sie stets hingewiesen haben – sie wurden leider zu selten gehört.“

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Aktuelles