19. Februar 2020

MOBIT bei GEW-Fachtag „Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung“

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus war am vergangenen Dienstag (18.02.2020) mit einem Workshop beim Fachtag „Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung“ der GEW Thüringen vertreten.

Workshop 4: „Das wird man doch wohl noch sagen dürfen – Rechtspopulismus im Kontext frühkindlicher Bildung“
Workshopleiterin war Pea Doubek – Doubek ist Angestellte bei MoBiT e.V. (Mobile Beratung in Thüringen) und bietet selbst Seminare zum Thema Rechtspopulismus in Kindertageseinrichtungen an. 
In diesem Workshop befassten sich die Teilnehmer*innen zunächst mit dem allgemeinen Thema des Rechtspopulismus und stellten sich die Frage nach Entstehung, Merkmalen und Auswirkungen. Außerdem konnten die Pädagog*innen ihre eigenen Erfahrungen einbringen und darüber diskutieren. Dies wurde auch durch ein gemeinsam erarbeitetes Fallbeispiel von Rechtspopulismus in einer Kita vertieft. Außerdem konnten folgende Fragen behandelt und geklärt werden: Wie kann eine wertschätzende Elternarbeit bei gleichzeitiger Abgrenzung zu menschenfeindlichen Positionen aussehen? Welche Rahmenbedingungen können in der Einrichtung geschaffen werden, um den Entfaltungsspielraum jener Äußerungen und Botschaften einzugrenzen? Welche Stärkung benötigen die Pädagog*innen hierfür und welche Rolle spielt der Träger in dem gesamten Komplex?

Quelle: GEW Thüringen

Einen vollständigen Bericht zum Fachtag finden Sie hier.

Aktuelles