30. Juni 2020

Veranstaltungsstörungen virtuell

Wegen der Corona-Pandemie müssen viele Veranstaltungen in den digitalen Raum verlegt werden. Nicht selten versuchen antisemitische und rechtsextreme Gruppen dies für ihre Zwecke zu missbrauchen und durch „Zoombombing“ zu stören. Ruben Obenhaus von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus für Demokratie Niedersachsens hat darüber mit der Jungle World gesprochen. Den Beitrag können Sie hier nachlesen.

Aktuelles