Corona-Proteste in Baden-Württemberg

Andreas Hässler von der Fachstelle Mobirex in Baden-Württemberg hat eine Einschätzung zu den sogenannten „Hygienedemos“ gegen die Einschränkungen im Zuge der Covid-19 Pandemie veröffentlich. Die Einschätzung finden Sie hier zum Download. Außerdem erklärt er die Rolle von verschwörungserzählungen während der Corona-Krise im Interview mit BAdenTV Süd, welches hier anzusehen ist.

Aktuelles

Aufruf zum Aktionstag #sogehtsolidarisch

Am 14. Juni zeigen wir: #SoGehtSolidarisch. Für uns ist klar: Wir brauchen eine solidarische & rücksichtsvolle Zivilgesellschaft. Verschwörungserzählungen, Rassismus & Antisemitismus sind das Gegenteil davon! Bianca Klose, Vorstand und Sprecherin des Bundesverband mobile Beratung e.V. (BMB) ruft zum Aktionstag auf: „So wie Rechtsextremismus und Rassismus entstehen auch Verschwörungserzählungen und ‚alternative Fakten‘ aus der Mitte der […]

Aktuelles

Aktualisierte Einschätzung der MBR zu den rechtsextremen und rechtsoffenen Versammlungen in Berlin am 6. Juni 2020

Via: Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin Für kommenden Samstag rufen erneut Akteur_innen aus verschwörungsideologischen Milieus zu mehreren Aktionen in Berlin auf. Zudem ist ein rechtsextremer Aufzug durch das Regierungsviertel angemeldet. Seit Ende März mobilisieren unterschiedliche Akteur_innen aus verschwörungsideologischen Milieus zu Versammlungen in Berlin gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Durchgängig wurden dabei Personen mit […]

Aktuelles

Bildungs- und Präventionsarbeit gegen Antisemitismus

In der aktuellen Ausgabe der ‚THEMA JUGEND. Zeitschrift für Jugendschutz und Erziehung‘ beschäftigen sich unsere Kollegen Patrick Fels von der Mobilen Beratung im RB Köln und Dr. Stefan E. Hößl von der Fachstelle [m²] miteinander mittendrin. Für Demokratie – Gegen Antisemitismus und Rassismus mit dem Thema ‚Bildungs- und Präventionsarbeit gegen Antisemitismus‘. Ihr Beitrag steht kostenfrei […]

Aktuelles

Webinar 23.6. & 1.7.: Keine Schlussstriche. Jugendarbeit nach dem NSU.

Termine: 23. Juni 2020 | 19:00 – 21:00 Uhr sowie am 1. Juli 2020 | 10:00 – 12:00 Uhr Anmeldschluss ist jeweils drei Werktage vor dem Webinar. Anmeldungen bitte an lisa.bendiek[aet]kulturbuero-sachsen.de unter Angabe von:1. Vor- und Nachname2. Wenn vorhanden: Institution/ Organisation3. Ausgewähltem Termin Veranstaltungsflyer (.PDF, 83 KB)Die Mitglieder des NSU-Kerntrios haben sich u.a. in einem […]

Aktuelles, Veranstaltungen

Newsletter Juni 2020

Seit heute steht die Juni-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten unsere Kolleg*innen von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Köln über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft […]

Aktuelles

Podcast: Rechtsextreme Anschläge in Berlin-Neukölln

„Dicke Bretter“ heißt der Podcast des Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung. Die erste Folge dreht sich um die rechtsextreme Anschlagserie in Neukölln und wirft erneut die wichtigen Fragen auf: „Wie kann es sein, dass die Täter in einem überschaubaren Umfeld so lange ungeahndet agieren können? Warum kommt die Aufklärung nicht voran?“ Auch unser Kollege Matthias Müller […]

Aktuelles

Warnung vor Rechtsextremen und Antisemitismus auf „Corona-Demos“

Amadeu Antonio Stiftung und Kulturbüro Sachsen warnen vor der Dominanz von Rechtsextremen auf den „Corona-Demos“ und der Salonfähigkeit von Antisemitismus Gemeinsame Pressemitteilung der Amadeu Antonio Stiftung und des Kulturbüro Sachsen e.V. vom 29.05.2020 Seit dem 20. April finden in Sachsen und darüber hinaus eine Reihe von Demonstrationen statt, die die staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der […]

Aktuelles

Aktualisiert: Einschätzung der MBR zu den rechtsoffenen Versammlungen in Berlin am 30./31. Mai 2020

Einschätzung der Mobilen Beratung in Berlin Seit Ende März mobilisieren unterschiedliche Akteur_innen aus verschwörungsideologischen Milieus zu Versammlungen in Berlin gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Durchgängig wurden dabei Personen mit rechtsextremen, antisemitischen und anti-demokratischen Schildern und Äußerungen vor Ort widerspruchsfrei geduldet. In den vergangenen Wochenenden ist eine Abnahme der Teilnehmer_innenzahlen zu beobachten. Dies kann […]

Aktuelles

Informationen zu den Protesten gegen die Corona-Schutzmaßnahmen in Schleswig-Holstein

Seit einigen Wochen finden auch in Schleswig-Holstein in mehreren Städten, wie Flensburg, Eckernförde oder Lübeck, Kundgebungen statt, die vordergründig die Grundrechtseinschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie kritisieren. Gleichzeitig werden auf diesen Veranstaltungen immer wieder verschwörungsideologische Positionen sichtbar. Die Regionalen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus in Schleswig Holstein haben einen >Flyer< veröffentlicht, der einen Überblick über ideologische und personelle […]

Aktuelles