13. Juli 2020

Drohungen, Übergriffe, Anschläge Warum Berlin-Neukölln ein Rechtsextremismus-Problem hat

Auch der Tagesspiegel hat über die jüngste Angriffsserie in Neukölln berichtet. MBR-Projektleiterin Bianca Klose kommt darin zu Wort: „Die Neonazis wollen einschüchtern. Es ist ein beängstigendes Gefühl, wenn sich Neonazis ins Haus vorwagen. Da stellt sich die Frage: ,Stehen die irgendwann vor der Tür?’“ Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen. Die Mobile Beratung in Berlin berät und unterstützt Betroffene von rechtsextremen Drohungen und sogenannter Feindeslisten.

Aktuelles