4. August 2020

Deutschland: Der alltägliche Rechtsextremismus

„Seit mehr als 10 Jahren beobachten wir, dass es zu Angriffen im Norden von Neukölln kommt. Das prägt das Leben von Menschen, die sich Sorgen machen müssen, zum Ziel zu werden, weil sie zu einer Minderheit gehören oder weil sie aufgrund ihres politischen Engagements von Rechtsextremen angefeindet werden.“ MBR-Kollege Simon Brost im Arte-Beitrag zu alltäglichem Rechtsextremismus. Der Beitrag kann hier angeschaut werden.

Aktuelles