4. September 2020

Antisemitismus, Rassismus und Homofeindlichkeit: Rechtsextreme Einstellungsmuster in der Kinder- und Jugendhilfe. Einblicke in die Praxis der Mobilen Beratung Niedersachsen

„Rechtsextreme Einstellungsmuster in der Kinder- und Jugendhilfe“ – In der Fachzeitschrift unsereJugend gibt der Projektleiter der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Niedersachsen, Ruben Obenhaus, einen Einblick in die Arbeit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus für Demokratie. Aus dem Abstract: „Die Mobile Beratung Niedersachsen gegen Rechtsextremismus für Demokratie berät Institutionen und Einzelpersonen im Umgang mit rechtsextremen Erscheinungsformen. Insbesondere in der Kinder- und Jugendhilfe ist das Problem rechtsextremer Erscheinungsformen allgegenwärtig, weshalb pädagogische Fachkräfte regelmäßig in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus unterstützt werden.“ Der Beitrag ist hier zu lesen.

Aktuelles, Publikationen Mitglieder