15. November 2020

Guerra cultural e os ataques da extrema direita em instituições culturais: como lidar?

„Die Angriffe von Rechtsextremen und Rechtspopulisten auf die
demokratische Erinnerungskultur sind nicht einfach nur »irgendein
Kulturkampf« um vermeintlich abgehobene Theorien, sondern Angriffe auf die zentralen Prinzipien der demokratischen Gesellschaft.“ MBR-Kollege Michael Sulies ordnet rechte Angriffe auf die Gedenk- und Geschichtskultur im Interview mit der brasilianischen Journalistin Patrícia Oliveira als wichtiges Aktionsfeld eines rechten Kulturkampfes ein. Letztlich, so Sulies, geht es dabei um die Verschiebung des öffentlichen Diskurses nach rechts und um die Erringung »kultureller Hegemonie«. Der Beitrag ist hier nachzuhören.

Aktuelles