26. November 2020

„Wir müssen reden“

Mobile Beratung OWL im Videogespräch mit dem Direktor der VHS Minden/Bad Oeynhausen, Marco Düsterwald, über über Q-Anon, Deep State und Neuschwabenland

„Verschwörungstheorien haben ganz aktuell eine besondere Bedeutung und Brisanz in der aktuellen pandemischen Zeit. Wie kann und muss eine Zivilgesellschaft darauf reagieren?“ Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in OWL hat im Videogespräch mit VHS-Direktor Marco Düsterwald neben der generellen Beratungsarbeit gegen Rechtsextremismus in OWL auch folgende Fragen thematisiert:

„Wer demonstriert gerade eigentlich und welche Bewegungen können gefährlich sein für unsere Gesellschaft? Welche Bewegungen sind in OWL aktiv?“ Ist unsere Meinungsfreiheit bedroht? Und zukunftsgerichtet die Frage, ob sich eine dialogische Auseinandersetzung mit Menschen lohnt, die unsere Demokratie ablehnen?“

Das Videoespräch können Sie hier auf dem YouTube-Kanal der VHS Minden / Bad Oeynhausen anschauen.

Aktuelles