17. April 2021

Neues Deutschland über Brandstiftung bei einem Hausprojekt in Spandau

Logo der Mobilen Beratung Berlin

Im Neuen Deutschland hat sich MBR-Kollegin Kerstin Kuballa zu einem möglichen rechtsextremen Hintergrund im Fall der Brandstiftung bei einem Hausprojekt in Spandau geäußert: „Das betroffene Hausprojekt war in der Vergangenheit wiederholt mit rechtsextremen Anfeindungen konfrontiert und wurde unter anderem durch die gesprühte Parole ‚Arbeit macht frei‘ markiert und dadurch bedroht.“ Deshalb sei nicht auszuschließen, dass es im Bezirk Rechtsextreme gebe, „die nicht davor zurückschrecken, Menschen in ihrem beruflichen und privaten Umfeld anzugreifen“, so Kuballa weiter. Hier geht es zum Artikel.

Aktuelles