26. April 2021

Zweiter Prozesstag gegen die Gruppe S: Kaum Angeklagte wollen aussagen

Zeichnung eines Auges

Im zweiten Prozesstag im Staatsschutzverfahren gegen die „Gruppe S“ am Oberlandesgericht in Stuttgart-Stammheim gaben die Angeklagten bekannt, größtenteils nichts aussagen zu wollen, zumindest bis auf Weiteres. Nur zwei der Angeklagten kündigten Aussagen an; sie sollen zuerst vernommen werden. Die Anwälte Herzogenrath-Amelung und Picker unternahmen erste Vorstöße gegen die Anklage, unter anderem durch Zweifel an den Aussagen des Kronzeugen U. Den vollständigen Bericht des zweiten Prozesstages finden Sie hier.

Aktuelles