28. Mai 2021

Die AfD in Sachsen Anhalt: Radikalisierung als Programm

Unsere Kolleg*innen von Miteinander e.V. haben das Wahlprogramm der AfD in Sachsen-Anhalt für die kommenden Landtagswahlen am 6. Juni 2021 analysiert.

Die AfD vor den Landtagswahlen in Sachsen-Anhaltvia Miteinander e.V.

Am 23. März 2021 hat die AfD Sachsen-Anhalt unter dem Titel „Alles für unsere Heimat!“ ihr Programm zur Landtagswahl am 6. Juni vorgelegt. Auf 62 Seiten entfaltet es eine politische Agenda, die den Prozess der Radikalisierung der Partei in Rhetorik und Inhalt deutlich widerspiegelt. Mit unserer neuesten Ausgabe von miteinanderaktuell wollen wir anhand ausgewählter Themen und Politikfelder des Wahlprogramms Inhalte, Ziele und Leitbilder der AfD in Sachsen-Anhalt analysieren.

Das Programm bestätigt inhaltlich die Radikalisierung der Partei. Seine Sprache und Inhalt verstehen den politischen Gegner als Feind und diffamieren ihn. Es skizziert eine illiberale Gesellschaftspolitik und trifft diskriminierende Aussagen über Minderheiten. Es ist Ausdruck eines identitären Gesellschafts-, Kultur- und Nationenverständnisses ohne Raum für weltanschauliche, lebensweltliche und kulturelle Diversität. Die AfD Sachsen-Anhalt hat sich ein Wahlprogramm gegeben, das sich an der ideologischen Agenda des offiziell für aufgelöst erklärten „Flügels“ orientiert. Damit positioniert sich der AfD-Landesverband politisch deutlich in der extremen Rechten und wird wohl auch in den kommenden Jahren als ihr parlamentarischer Arm agieren.

Hier finden Sie das Paper von Miteinander e.V..

Aktuelles, Publikationen Mitglieder