2. Juli 2021

Verschwörungsmythen und neues „rechtes Miteinander“ – neuer Artikel des BMB erschienen

Was kennzeichnet die rechtsoffenen Corona-Proteste? Was kann die demokratische Zivilgesellschaft ihnen entgegensetzen? Und welche Unterstützung braucht sie dabei? Heiko Klare und Friedemann Bringt vom Bundesverband Mobile Beratung haben dazu einen Artikel geschrieben, der im neuen Band der Schriftenreihe „Wissen schafft Demokratie“ des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft erschienen ist. Darin schreiben sie:

„Menschen und Organisationen, die sich im Kontext der Corona-Proteste und darüber hinaus für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und eine demokratische, plurale Alltagskultur einsetzen, brauchen gerade jetzt Wertschätzung, Beratung und Unterstützung. Diese Aufgabe muss mehr als bisher als ’systemrelevant‘ wahrgenommen und nicht zuletzt durch finanzielle Unterstützung gestärkt werden, damit neue Formate für gesellschaftliche Debatte und Austausch auch ‚von unten‘ ausprobiert werden können.“

Der gesamte Artikel ist auf den Seiten 64-73 nachzulesen.

Allgemein, BMB