23. Januar 2022

Fachtag Schulsozialarbeit am 17.02.2022

„Handlungsfähig werden – Verschwörungserzählungen als Herausforderung im Kontext Schule“

Via Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus NRW

Zeichnung einer Marionette

Wir freuen uns auch in diesem Jahr, gemeinsam mit NinA NRW und der Landesstelle für Schulpsychologie und Schulpsychologisches Krisenmanagement, den digitalen Fachtag zum Thema „Handlungsfähig werden – Verschwörungserzählungen als Herausforderung im Kontext Schule“ auszurichten.

Verschwörungserzählungen gibt es nicht erst seit der Corona-Pandemie, sie sind seitdem aber im öffentlichen Diskurs präsenter denn je. Dabei machen sie auch vor Schultüren nicht Halt. Wenn Links zu einschlägigen verschwörungsideologischen Seiten im Klassenchat auftauchen oder von Schüler*innen die „Impfdiktatur“ und der „Große Austausch“ gefürchtet werden, ist Schule gefordert, zu handeln. Denn Verschwörungserzählungen sind nicht nur durch ihre antisemitischen und rassistischen Inhalte in sich schon problematisch, sie bieten darüber hinaus durch inhaltliche Überschneidungen einen Anknüpfungspunkt für organisierte Rechtsextreme an vermeintlich bürgerliche Milieus. Fallen Schüler*innen vermehrt mit verschwörungsideologischen Bezügen auf, werden meist die Schulsozialarbeit oder die Schulpsychologie für die Suche nach geeigneten pädagogischen Maßnahmen hinzugezogen und es stellt sich die Frage, wie im individuellen Fall reagiert werden kann. Dieser Fachtag bietet die Möglichkeit einer fundierten Auseinandersetzung mit den Herausforderungen, die sich im Kontext Schule durch die Verbreitung von Verschwörungserzählungen stellen. Außerdem bietet er eine Plattform für die gemeinsame Suche nach einem praktischen Umgang mit diesen Herausforderungen. Wir konnten Christoph Hövel vom Projekt „#kopfeinschalten – Kritisch gegen Verschwörungsdenken“ für einen Impulsvortrag gewinnen. Das Projekt klärt Schüler*innen über Verschwörungserzählungen auf, stärkt ihre Kritikfähigkeit und interveniert bei sich radikalisierenden Schüler*innen mit ausgeprägter Verschwörungsmentalität.

Der Fachtag wendet sich an Schulsozialarbeiter*innen und Schulpsycholog*innen, die sich pädagogische Handlungssicherheit im Umgang mit Verschwörungserzählungen wünschen und vor allem Lust haben, in eine interaktive Auseinandersetzung darüber zu gehen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung.

Der Fachtag wird als Online-Veranstaltung über das Videokonferenzsystem Zoom stattfinden. Bitte melden Sie sich bis zum 31.01.2022 unter praktikum.nina@reinit.de und geben dabei Ihren Namen, Ihre Institution sowie Ihre Workshopwünsche 1 + 2 an! Sie erhalten im Anschluss eine Bestätigung der Anmeldung mit allen Informationen. Für die Teilnahme benötigen sie nur ein digitales Endgerät wie Laptop, Smartphone oder Tablet

Aktuelles