18. Juni 2022

Neue MOBIT Vorsitzende Renate Sternatz: Für ein starkes Bündnis und mehr klare Kante gegen Rechts“

Foto von Renate Sternatz

Renate Sternatz ist neue Vorsitzende von MOBIT e.V. und übernimmt damit den Posten von Sandro Witt, der diesen seit 2014 innehatte.

Am 15. Juni 2022 wurde Renate Sternatz, die stellvertretende Vorsitzende des DGB Hessen-Thüringen, von der Mitgliederversammlung zur neuen Vereinsvorsitzenden von MOBIT e.V. gewählt. Sie übernimmt das Amt damit von Sandro Witt, der dieses seit 2014 begleitete.

„Wir müssen in Thüringen klare Kante gegen extrem rechte Strukturen, Verschwörungsmythen und die rechten Verbindungen zur Szene der Pandemie-Leugner*innen zeigen. Dabei geht es um Aufklärung, Bildung und ein bereites gesellschaftliches Bündnis z. B. gegen RechtsRock-Konzerte, Szene-Immobilien und die extreme Rechte in den Parlamenten.“

Renate Sternatz, Vorsitzende MOBIT e.V.

„Ich freue mich darauf, in den kommenden Jahren diesen Kampf für eine solidarische Gesellschaft mit einem tollen Team der Mobilen Beratung mitzugestalten. Vielen Dank an meinen Vorgänger Sandro Witt, für ihn war und ist der Kampf gegen Rechtsextremismus und Rassismus eine Herzensangelegenheit. Sein Verdienst ist die gute Netzwerkarbeit in Thüringen und darüber hinaus. “, sagte Renate Sternatz nach der Wahl. Sandro Witt wird beim DGB weiter Projekte im Themenbereich Demokratiestärkung und Bekämpfung von Rechtsextremismus bundesweit verantworten. „In den letzten acht Jahren konnte ich als MOBIT-Vorsitzender mit einem tollen Team an der Seite der Zivilgesellschaft in Thüringen an der Bekämpfung des Rechtsextremismus mitwirken“.

„All denen, die in Thüringen jeden Tag für Demokratie und gegen die extreme Rechte mitwirken gilt daher mein Dank. Ich wünsche meiner Nachfolgerin viel Erfolg und dem Team der Mobilen Beratung weiterhin viel Kraft bei ihrer wichtigen Arbeit“

Sandro Witt, ehem. Vorsitzender MOBIT e.V.

Neben Renate Sternatz wurden auch Christhard Wagner (EKM) und Oleg Shevchenko (Jüdische Landesgemeinde Thüringen) als Stellvertreter sowie Corinna Hersel (ver.di), Matthias Sengewald (EKM), Anne Tahirvoic (IDZ Jena) und Kirsten Breuer als Beisitzende in den Vorstand von MOBIT e.V. gewählt. MOBIT e.V. ist Träger der Mobilen Beratung in Thüringen. Gegen Rechtsextremismus – Für Demokratie. Die Mobile Beratung unterstützt seit 2001 mit ihrem Team zivilgesellschaftliche Akteure in ganz Thüringen bei der Arbeit gegen Rechtsextremismus und für eine solidarische Gesellschaft.

Aktuelles