18. Januar 2023

Interview zum Thema Fußball: „In vielen Stadien gilt Rassismus als normal“

Der BMB hat kürzlich eine Handreichung zum Umgang mit Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit im Fußball herausgegeben. Im Interview mit der jungen Welt stellt BMB-Sprecher Dominik Schumacher konkrete Maßnahmen vor, die Fußballvereine und Fangruppen ergreifen können. Und er erklärt, welche Rolle Neonazis in den Fanszenen spielen: „Das ist von Fanszene zu Fanszene unterschiedlich. Manche Fangruppen haben eine starke antirassistische Kultur, dort haben es Neonazis schwerer. In vielen Stadien gilt jedoch Rassismus als unpolitisch und normal. Wenn man versucht, das in der Kurve zu problematisieren, gilt man als zu politisch und als Störenfried. Zudem sind Stadien oft Orte von gewalttätiger Männlichkeit und Patriotismus. Das alles sind Grundlagen, mit denen Neonazis gut arbeiten können – also rekrutieren, netzwerken, sich wohlfühlen.“

Das vollständige Interview ist hier nachzulesen.

Allgemein, BMB