Rassismuskritische Pädagogik (Chemnitz)

Workshop – Kulturbüro Sachsen e.V. Termin: 29. Juni 2022, 10:00-17:00 Uhr Ort: Chemnitz, AJZ Streetwork, Dresdner Str. 10 Teilnahmebeitrag:Dank finanzieller Förderung kostenfrei Anmeldung bis zum 26.06.2022 unter: lisa.bendiek@kulturbuero-sachsen.de unter Angabe von Vor- und Nachname und gegebenenfalls Institution/Organisation. Veranstaltungsflyer (.PDF 1.5 MB) Zum professionellen Selbstverständnis von Pädagoginnen gehört ein Bekenntnis gegen Rassismus, Antisemitismus und andere Formen […]

Aktuelles, Veranstaltungen

Freiwillig engagiert! Wie umgehen mit Überforderung und Stress? (Dresden)

Vortrag und Austausch zu den Herausforderungen als Freiwillige*r in der Arbeit mit Geflüchteten – Kulturbüro Sachsen e.V. Termin: Montag, 4. Juli 2022, 17-20 Uhr Veranstaltungsort: Dresden, riesa efau – Runde Ecke, Adlergasse 12 Teilnahmebeitrag: kostenlos dank Förderung. Anmeldung bis 03.07.2022 per Email an bildung[aet]kulturbuero-sachsen.de Veranstaltungs-Flyer als .PDF downloaden (ca. 800 MB) Seit dem Beginn des […]

Aktuelles, Veranstaltungen

Neue MOBIT Vorsitzende Renate Sternatz: Für ein starkes Bündnis und mehr klare Kante gegen Rechts“

Renate Sternatz ist neue Vorsitzende von MOBIT e.V. und übernimmt damit den Posten von Sandro Witt, der diesen seit 2014 innehatte. Am 15. Juni 2022 wurde Renate Sternatz, die stellvertretende Vorsitzende des DGB Hessen-Thüringen, von der Mitgliederversammlung zur neuen Vereinsvorsitzenden von MOBIT e.V. gewählt. Sie übernimmt das Amt damit von Sandro Witt, der dieses seit […]

Aktuelles

Wahlnachlese – Extrem rechte und rechtspopulistische Parteien im RB Köln bei der Landtagswahl 2022

Via Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Köln Bei der Landtagswahl am 15. Mai 2022 hatten die Wähler*innen in NRW die Möglichkeit, mit ihrer Stimme Einfluss auf die Zusammensetzung des Landtages in NRW zu nehmen.Auch extrem rechte, rechtspopulistische und rechtsoffene Gruppierungen sind zur Wahl angetreten. Deren Auftreten und Abschneiden hat die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus […]

Aktuelles

„Es geht um das rechte Umfeld“

Am vergangenen Donnerstag fand die konstituierende Sitzung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (PUA) zum sogenannten Neukölln-Komplex statt. MBR-Projektleiterin Bianca Klose, die seit Jahren die rechtsextremen Netzwerke in Berlin und darüber hinaus beobachtet und analysiert sowie die Betroffenen der Anschlagsserie berät, hat im Vorfeld mit der taz über die Erwartungen an den PUA gesprochen. Hier geht es zum […]

Aktuelles

#Bildungshappen. Folge 11: Symbole und Codes der extremen Rechten

Folge 11 des Podcasts von Miteinander e.V. wirft einen Blick auf Symbole und Codes der extrem Rechten und erläutert, wie sie sich im Laufe der Jahre verändert haben. Erörtert werden dabei auch Handlungsoptionen für pädagogische Fachkräfte in der Auseinandersetzung mit rechten Jugendkulturen sowie im Umgang mit jungen  Menschen, wenn diese rechte Kleidungsmarken tragen oder rechte […]

Aktuelles

Lebenswelt und rechte Radikalisierung

Fortbildungsangebot für Lehrkräfte und Sozialarbeit von Miteinander e.V. Der rechtsterroristische Anschlag auf die Synagoge in Halle am 9. Oktober 2019 hat Menschen in Halle und weit darüber hinaus fassungslos zurückgelassen. Sicherheitsbehörden, Politiker*innen und die Stadtgesellschaft in Halle beschäftigt seither die Frage: Wie konnte es dazu kommen? Spätestens seit das Tatvideo nach dem Anschlag auch in […]

Aktuelles

Fachtag: Zwischen Alltag und Anschlag – Antifeminismus und Rechtsextremismus

Ein Fachtag der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Bayern Wann: Freitag, 08.07.2022, Anmeldeschluss 2 Tage vor der Veranstaltung Wo: Hochschule München – Campus Pasing, Am Stadtpark 20, 81243 München Antifeminismus gehört seit jeher zum Kernbestand extrem rechter Ideologien und politischer Praxen. Er zielt darauf, strukturelle Ungleichheiten zu verfestigen und Emanzipationserfolge zunichte zu machen. Antifeminismus ist dabei […]

Aktuelles, Veranstaltungen

Bianca Klose und Matthias Müller (MBR Berlin) zu den Brandanschlägen in Neukölln

Die taz berichtet über die jüngsten Brandanschläge in Neukölln und die bisherige Anschlagsserie des sogenannten Neukölln-Komplex. MBR-Projektleiterin Bianca Klose kommentiert unter anderem gegenüber der Zeitung: „Neonazis verüben Anschläge, um Menschen in Angst zu versetzen, damit Engagierte ihre Aktivitäten einschränken oder einstellen.“ Hier geht es zum Artikel. Auch Belltower News berichtet über den „Neukölln-Komplex“ und die […]

Aktuelles