Herzlich Willkommen beim Bundesverband Mobile Beratung

Der Bundesverband Mobile Beratung e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die in ganz Deutschland Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus anbieten. Die Mitglieder verpflichten sich auf gemeinsam vereinbarte, verbindliche Grundsätze.

Wir unterstützen die fachliche Vernetzung der Mobilen Beratungsteams und wollen unsere gute Arbeit sichtbar machen. Dazu organisieren wir Fachtagungen und Fortbildungen, nehmen an gesellschaftlichen Debatten teil und beraten Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Unsere Arbeit wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und ist nur möglich in Kooperation mit anderen bundesweiten Vernetzungsstrukturen .

Weitere Informationen zum Bundesverband

Aktuelles vom Bundesverband Mobile Beratung

16. Dezember 2021
Jahresrückblicke 2021

Was ist 2021 im Bereich Rechtsextremismus passiert? Die Website belltower.news der Amadeu-Antonio-Stiftung veröffentlicht dazu jedes Jahr im Dezember...

Aktuelle Veröffentlichungen

23. September 2019
Sammelband „Auf zu neuen Ufern“ erschienen

Ausgehend von einem Fachgespräch im Mai 2019 leuchtet ein multiprofessioneller Band Potentiale und Herausforderungen einer stärkeren inhaltlichen und konzeptionellen Zusammenarbeit vom Mobiler Beratun...

Aktuelles aus den Mobilen Beratungsteams

Jahresrückblick 2019: Mecklenburg-Vorpommern

Auch für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern hat Belltower.News unsere Kolleg*innen vom RAA-Regionalzentrum für demokratische Kultur Westmecklenburg nach den wichtigsten Ereignissen im Themenbereich Rechtsextremismus befragt. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Stellenausschreibung: Recherche und Dokumentation rechtsextremer Aktivitäten im Regierungsbezirk Köln

Die Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln beabsichtigt, im Projekt „Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Köln“, einen Auftrag zur Recherche und Dokumentation zu vergeben. Die Leistungen sollen die Beratungsarbeit unterstützen und sind im Zeitraum von Februar 2020 bis Dezember 2020 zu erbringen. Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.

22.01.2020 in Eisenach: Die Neonazi-Szene in Eisenach

Wann: Mittwoch, 22.01.2020 um 18.30 Uhr Wo: Nachbarschaftszentrum Eisenach, Goethestraße 10 A, 99817 Eisenach Seit Jahrzehnten existiert in Eisenach eine gut vernetzte Neonazi-Szene. Die Stadt gilt unter anderem als Hochburg der sonst politisch bedeutungslosen NPD. In den vergangenen Jahren hat sich eine neue Generation Neonazis herausgebildet: Die Gruppen sind hochvernetzt ins Kampfsport- und extrem rechte […]

Seit Donnerstag steht die Januar-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichtet die Mobile BEratung gegen Rechtsextremismus Köln über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der Rubrik „Am […]

Feindesliste zeigt, wie Neonazis systematisch ihre Opfer einschüchtern

MBR-Projektleiterin Bianca Klose hat mit dem Tagesspiegel über den Fund einer Feindesliste auf einem Datenträger des Hauptverdächtigen der rechtsextremen Anschlagsserie in Berlin-Neukölln gesprochen. Die nun gefundene Liste zeige, dass es „langjährige Kontinuitäten in der Berliner Neonazi-Szene“ gebe, so Klose. „Diese Feindesliste bestätigt, was Menschen, die seit Jahren Bedrohungen ausgesetzt sind, schon immer geahnt und worauf […]

Mobile Beratung bundesweit

Für nähere Informationen zu den Mobilen Beratungsteams in Ihrer Region bitte auf die grauen Markierungen klicken. Im Bereich Angebote – Vor Ort finden Sie zudem eine Liste der Ansprechpartner_innen nach Bundesländern sortiert.

Kontakt

Bundesverband Mobile Beratung e.V.
Bautzner Str. 45
01099 Dresden

03 51/500 54 16
kontakt@bundesverband-mobile-beratung.de