Herzlich Willkommen beim Bundesverband Mobile Beratung

Der Bundesverband Mobile Beratung e.V. (BMB) ist der Dachverband von 50 Mobilen Beratungsteams bundesweit, die zum Umgang mit Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, Verschwörungserzählungen und Rechtspopulismus beraten. In den 50 Teams arbeiten rund 200 Mobile Berater*innen, die sich auf gemeinsame Grundsätze verpflichtet haben. Wir vernetzen ihre Arbeit, organisieren Fachtagungen und stehen als Ansprechpartner*innen für Politik und Medien zur Verfügung. Unsere Arbeit wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ sowie von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

Sie suchen Beratung? Dann wenden Sie sich an Ihr Mobiles Beratungsteam vor Ort.

Sie möchten mehr über den Bundesverband erfahren? Dann klicken Sie hier.

Aktuelles vom Bundesverband Mobile Beratung

Aktuelle Veröffentlichungen

Aktuelles aus den Mobilen Beratungsteams

13.03.2020 in Halle: Podiumsdiskussion: Räume extrem rechter Radikalisierung

Wann: Freitag, 13. März 2020, 19 Uhr Wo: Puschkinhaus Halle, Kardinal-Albrecht-Straße 6, 06108 Halle Was führt dazu, dass sich Menschen radikalisieren? In welchen Räumen, bei welcher Gelegenheit passiert das? Was treibt Menschen vom Hass im Internet zur Gewalt auf der Straße? Gibt es wirklich den Rechtsterroristen als „einsamen Wolf“? Welche Rolle hat zivilgesellschaftliches Handeln in […]

Podcast „Rassismus in der Schule“

Unser/e Mitarbeiter*in von der Mobilen Beratung im Rb Köln Felicia Köttler und Ilja Gold sprechen über „Rassismus in der Schule“ mit dem Podcast „Hören Sagen“ der Lernwerkstatt im Netzwerk Medien der Universität zu Köln. Den Podcast finden Sie hier. Auch über Spotify.

Auszeichnung für das „Unternehmen für Toleranz“ 2020

Zum 6. Mal schreibt ARBEIT UND LEBEN Sachsen den Titel „Unternehmen für Toleranz“ aus. Der Titel ist eine Auszeichnung für Unternehmen und Niederlassungen in Sachsen, die sich für Werte wie Viel­falt und Toleranz und gegen Diskriminierung einsetzen. Mit der Vergabe werden zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranz­förderung unterstützt und gewürdigt. Der Preis […]

MOBIT bei GEW-Fachtag „Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung“

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus war am vergangenen Dienstag (18.02.2020) mit einem Workshop beim Fachtag „Demokratiebildung in der Kindertagesbetreuung“ der GEW Thüringen vertreten. Workshop 4: „Das wird man doch wohl noch sagen dürfen – Rechtspopulismus im Kontext frühkindlicher Bildung“ Workshopleiterin war Pea Doubek – Doubek ist Angestellte bei MoBiT e.V. (Mobile Beratung in Thüringen) und […]

Tagung „Hassgewalt begegnen – Betroffene stärken“

Was muss passieren, damit Betroffene von Hassgewalt besser geschützt werden? Auf der Tagung “Hassgewalt begegnen – Betroffene stärken“ des Opferfonds Cura der Amadeu Antonio Stiftung diskutierten darüber Betroffene, NGOs, Polizei und Justiz. Auch die Kolleg*innen der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin waren vor Ort. Auf dem Abschlusspodium mit dabei: MBR-Kollege Matthias Müller. Den Bericht zur […]

Monitor Nr. 11 erschienen

Die Monitoring-Berichte des MBT Hamburg beobachten die Organisations- und Aktionsformen der (extremen) Rechten genauso wie die gewaltförmige Artikulations- und Ausdrucksformen der sogenannten Mitte der Gesellschaft. Ziel ist es, Interessierten aktuelle Informationen und Wissen über (extrem) rechte, rechtspopulistische, rassistische und antisemitische Strukturen in Hamburg, aber ebenso über neue Aktivitäten und Initiativen gegen Rechts zu liefern. Das […]

Mobile Beratung bundesweit

Für nähere Informationen zu den Mobilen Beratungsteams in Ihrer Region bitte auf die grauen Markierungen klicken. Im Bereich Angebote – Vor Ort finden Sie zudem eine Liste der Ansprechpartner_innen nach Bundesländern sortiert.

Kontakt

Bundesverband Mobile Beratung e.V.
Bautzner Str. 45
01099 Dresden

03 51/500 54 16
kontakt@bundesverband-mobile-beratung.de