Herzlich Willkommen beim Bundesverband Mobile Beratung

Der Bundesverband Mobile Beratung e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die in ganz Deutschland Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus anbieten. Die Mitglieder verpflichten sich auf gemeinsam vereinbarte, verbindliche Grundsätze.

Wir unterstützen die fachliche Vernetzung der Mobilen Beratungsteams und wollen unsere gute Arbeit sichtbar machen. Dazu organisieren wir Fachtagungen und Fortbildungen, nehmen an gesellschaftlichen Debatten teil und beraten Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Unsere Arbeit wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und ist nur möglich in Kooperation mit anderen bundesweiten Vernetzungsstrukturen .

Weitere Informationen zum Bundesverband

Aktuelles vom Bundesverband Mobile Beratung

Aktuelle Veröffentlichungen

Aktuelles aus den Mobilen Beratungsteams

„Schön deutsch?“ – Spannende Tagung des Bundesverbands in Dresden

Mehr als 150 Teilnehmende aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung fanden sich am 15. April 2016 zur Tagung „Schön deutsch? Zivilgesellschaftliche Ansätze in der Auseinandersetzung mit Ideologien der Ungleichwertigkeit“ im Dresdner Hygienemuseum ein. Veranstalter der Tagung waren der Bundesverband Mobile Beratung und die Heinrich-Böll-Stiftung. In einem Auftaktpanel wurden aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen seit PEGIDA durch David […]

PE: Auseinandersetzung mit Rassismus bitter nötig!

Nach den Landtagswahlen: Wahlerfolge der AfD deuten auf gesellschaftlichen Wandel hin Presseerklärung des Bundesverbands Mobile Beratung e.V. vom 14. März 2016 Nach dem Einzug der AfD in die Landtage von Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt sowie ihren Erfolgen bei den Kommunalwahlen in Hessen fordert der Bundesverband Mobile Beratung e.V. eine intensive gesellschaftliche Auseinandersetzung mit den demokratiefeindlichen […]

Dossier zum NPD-Verbotsverfahren

Seit vielen Jahren beschäftigen sich die Mobilen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus mit der NPD. Dabei sind aus unterschiedlichen Perspektiven Impulse zur Auseinandersetzung mit der Partei wie auch Analysen ihres Personals und Vorgehens entstanden. Eine Auswahl dieser Veröffentlichungen stellen wir als Bundesverband im Rahmen eines Dossiers zum aktuell vor dem Bundesverfassungsgericht verhandelten NPD-Verbotsverfahren zur Verfügung.    

PE: Die Täter kommen aus der Mitte der Gesellschaft!

Nach rassistischen Vorfällen in Sachsen: Initiativen und Betroffene brauchen Unterstützung – nicht nur in Sachsen Presseerklärung des Bundesverbands Mobile Beratung e.V. vom 25. Februar 2016 Mit Bestürzung und Unverständnis nimmt der Bundesverband Mobile Beratung e.V. zur Kenntnis, wie unter anderem Sachsens Ministerpräsident Tillich mit seinen aktuellen Äußerungen zu Clausnitz und Bautzen den Rassismus als Randerscheinung […]

Ein wichtiges Signal

Finanzielle Förderung von Demokratieprojekten wird erhöht Jetzt müssen Strukturen gestärkt werden, um vor Ort zu helfen! Die finanzielle Förderung der Demokratieprojekte soll im nächsten Jahr mit 10 Millionen Euro deutlich erhöht werden. Das ist ein wichtiges Signal – nun kommt es darauf an, die Mittel sinnvoll einzusetzen und damit die Strukturen zu stärken. Gerade die […]

„Die Arbeit professionalisieren“

Mitarbeiter_innen von Beratungsteams aus ganz Deutschland bekräftigen ihre Zusammenarbeit im Bundesverband Rassistische Mobilisierungen sind Herausforderung für Aktive vor Ort Bei einem zweitägigien Treffen in Kiel stellten Mitarbeiter_innen von Mobilen Beratungsteams aus ganz Deutschland die Weichen für eine engere Zusammenarbeit in den nächsten Jahren. So soll das Profil der MBTs gestärkt und gemeinsame Fachstandards (weiter-)entwickelt werden. […]

Mobile Beratung bundesweit

Für nähere Informationen zu den Mobilen Beratungsteams in Ihrer Region bitte auf die grauen Markierungen klicken. Im Bereich Angebote – Vor Ort finden Sie zudem eine Liste der Ansprechpartner_innen nach Bundesländern sortiert.

Kontakt

Bundesverband Mobile Beratung e.V.
Bautzner Str. 45
01099 Dresden

03 51/500 54 16
kontakt@bundesverband-mobile-beratung.de