Herzlich Willkommen beim Bundesverband Mobile Beratung

Der Bundesverband Mobile Beratung e.V. (BMB) ist der Dachverband von 50 Mobilen Beratungsteams bundesweit, die zum Umgang mit Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, Verschwörungserzählungen und Rechtspopulismus beraten. In den 50 Teams arbeiten rund 200 Mobile Berater*innen, die sich auf gemeinsame Grundsätze verpflichtet haben. Wir vernetzen ihre Arbeit, organisieren Fachtagungen und stehen als Ansprechpartner*innen für Politik und Medien zur Verfügung. Unsere Arbeit wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ sowie von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

Sie suchen Beratung? Dann wenden Sie sich an Ihr Mobiles Beratungsteam vor Ort.

Sie möchten mehr über den Bundesverband erfahren? Dann klicken Sie hier.

Aktuelles vom Bundesverband Mobile Beratung

22. Dezember 2022
Jahresrückblicke 2022

Was ist 2022 im Bereich Rechtsextremismus passiert? Die Website belltower.news der Amadeu-Antonio-Stiftung veröffentlicht dazu jedes Jahr im Dezember...

Aktuelle Veröffentlichungen

Aktuelles aus den Mobilen Beratungsteams

IDA-NRW Jubiläumstagung: Allianzen bilden in der gespaltenen Migrationsgesellschaft?

  Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens veranstaltete das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen (IDA-NRW) am 27.09.2019 eine Fachtagung zum Thema Allianzen in der Migrationsgesellschaft in Düsseldorf. Auch Heiko Klare saß für den Bundesverband Mobile Beratung bei der abschließenden Talkrunde zum Thema „Herausforderungen & Perspektiven rassismuskritischer Bildungsarbeit angesichts nationalistischer und autoritärer Versuchungen“ mit auf dem […]

Bundesverband Mobile Beratung bei bpb Tagung „Prävention wofür?“ in Frankfurt

Der Bundesverband Mobile Beratung war mit am 25.09.2019 bei der Tagung der Bundeszentrale für politische Bildung „Prävention wofür?“ in Frankfurt mit folgendem Workshop von Friedemann Bringt und Grit Hanneforth vertreten: Mobile Beratung und Politische Bildung als „extremismuspräventive“ Demokratieförderung? – Erkenntnisse aus Heppenheim In der Heppenheimer Bildungsstätte Haus am Maiberg fand im Mai 2019 ein lebhafter […]

9. Oktober in Detmold: Wiederholungsveranstaltung zu extrem rechten Strukturen und völkischen Akteur*innen in OWL und darüber hinaus

Die angekündigte Wiederholungsveranstaltung für den Vortrag von Andrea Röpke und Jan Raabe steht nun fest. Drei Monate nach dem ersten Vortrag, am 9. Oktober um 19 Uhr laden die Stadthalle Detmold und die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Detmold diejenigen ein, die beim Vortrag in Berlebeck keinen Platz gefunden hatten, sowie natürlich alle weiteren […]

25.09. in Hamm: Infoabend zum „Zuchthaus“ Hamm

  Am Mittwoch, den 25. September veranstaltet die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg gemeinsam mit der Hammer ‚Werkstadt für Demokratie & Toleranz‘ einen Infoabend zum Nazi-Zentrum u. Rechtsrock-Hotspot ‚Zuchthaus‘ in Hamm. Im Anschluss an einen Vortrag zur Nutzung und Relevanz des ‚Zuchthauses‘ findet ein Podiumsgespräch mit den Quartiersdemokraten Hamm, dem antifaschistischen Jugendbündnis Haekelclub5901, […]

10. Oktober in Kassel: Podiumsdiskussion „Nordhessische Neonazis: Gefahr durch rechte Netzwerke“

Wann: Donnerstag, 10. Oktober 2019, 18 Uhr Wo: Hörsaalzentrum II, HS 6, Arnold-Bode-Straße 12, Kassel Veranstalter: AStA Kassel mit Martín Steinhagen (Freier Journalist) Katharina König-Preuss (MdL Thüringen), Daniel Göbel (HNA-Redakteur), Christopher Vogel (Mobiles Beratungsteam Hessen) Armin Ruda (Moderation) Neue Veröffentlichungen der Rechercheplattform EXIF und Anderer deuten auf eine Reaktivierung und Neustrukturierung von Combat 18 hin, […]

Mobile Beratung bundesweit

Im Bereich Angebote – Vor Ort finden Sie eine Liste der Ansprechpartner_innen nach Bundesländern sortiert.

 

Kontakt

Bundesverband Mobile Beratung e.V.
Bautzner Str. 45
01099 Dresden

03 51/500 54 16
kontakt@bundesverband-mobile-beratung.de