Herzlich Willkommen beim Bundesverband Mobile Beratung

Der Bundesverband Mobile Beratung e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die in ganz Deutschland Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus anbieten. Die Mitglieder verpflichten sich auf gemeinsam vereinbarte, verbindliche Grundsätze.

Wir unterstützen die fachliche Vernetzung der Mobilen Beratungsteams und wollen unsere gute Arbeit sichtbar machen. Dazu organisieren wir Fachtagungen und Fortbildungen, nehmen an gesellschaftlichen Debatten teil und beraten Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Unsere Arbeit wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und ist nur möglich in Kooperation mit anderen bundesweiten Vernetzungsstrukturen .

Weitere Informationen zum Bundesverband

Aktuelles vom Bundesverband Mobile Beratung

21. Oktober 2021
Herbst-Treffen der BAG Mobile Beratung

Am 20. und 21. Oktober 2021 fand das Herbst-Treffen der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mobile Beratung statt. Über 50 Kolleg*innen aus allen 16 Bunde...

Aktuelle Veröffentlichungen

23. September 2019
Sammelband „Auf zu neuen Ufern“ erschienen

Ausgehend von einem Fachgespräch im Mai 2019 leuchtet ein multiprofessioneller Band Potentiale und Herausforderungen einer stärkeren inhaltlichen und konzeptionellen Zusammenarbeit vom Mobiler Beratun...

Aktuelles aus den Mobilen Beratungsteams

MBR Köln: Newsletter November 2021

Seit heute steht die November-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten unsere Kolleg*innen der Mobilen Beratung im RB Köln über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der […]

MBT Hamburg: Monitor #13 erschienen

Der Monitor #13 der Mobilen Beratung in Hamburg ist ab sofort auf der Homepage des MBT Hamburg abrufbar: https://hamburg.arbeitundleben.de/img/daten/D475975284.pdf Die Monitoring-Berichte des MBT Hamburg beobachten die Organisations- und Aktionsformen der (extremen) Rechten genauso wie die ausgrenzenden Artikulations- und Ausdrucksformen der sogenannten Mitte der Gesellschaft. Hamburg ist als Großstadt ein Organisationsknotenpunkt von Querdenker:innen-Gruppen und -Einzelpersonen. In […]

10 Jahre NSU Selbstenttarnung in Zwickau

Eine Bestandsaufnahme der RAA Sachsen und des Kulturbüro Sachsen. Vor 10 Jahren – am 4. November 2011 ging in Eisenach ein Wohnmobil in Flammen auf und ein Wohnhaus in der Zwickauer Frühlingsstraße explodierte. An diesem Tag enttarnte sich die rechtsterroristische Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“. So herrscht nun seit 10 Jahren die Gewissheit, dass Enver Şimşek, Abdurrahim […]

Elternzeitvertretung Berater:in (m:w:d) in der Mobilen Beratung Thüringen

MOBIT e.V. sucht eine Berater:in zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eine Teilzeitstelle mit einem Umfang von 30 Wochenstunden. Die Stelle ist als Elternzeitvertretung bis voraussichtlich 30.04.2023 befristet . Aufgaben im Einzelnen sind u.a.: fachliche Beratung von zivilgesellschaftlichen Akteur:innen vor Ort, Entwicklung von Konzepten und Strategien gegen extrem rechte Entwicklungen und für zivilgesellschaftliches Engagement in Zusammenarbeit mit […]

Malte Lantzsch im Deutschlandradio

Anlässlich des 10. Jahrestages der Selbstenttarnung des NSU berichtete das Deutschlandradio, auch mit unserem Kollegen Malte Lantzsch von der Mobilen Beratung in Hessen. Hier geht es zum Bericht.

Mobile Beratung bundesweit

Für nähere Informationen zu den Mobilen Beratungsteams in Ihrer Region bitte auf die grauen Markierungen klicken. Im Bereich Angebote – Vor Ort finden Sie zudem eine Liste der Ansprechpartner_innen nach Bundesländern sortiert.

Kontakt

Bundesverband Mobile Beratung e.V.
Bautzner Str. 45
01099 Dresden

03 51/500 54 16
kontakt@bundesverband-mobile-beratung.de