Herzlich Willkommen beim Bundesverband Mobile Beratung

Der Bundesverband Mobile Beratung e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die in ganz Deutschland Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus anbieten. Die Mitglieder verpflichten sich auf gemeinsam vereinbarte, verbindliche Grundsätze.

Wir unterstützen die fachliche Vernetzung der Mobilen Beratungsteams und wollen unsere gute Arbeit sichtbar machen. Dazu organisieren wir Fachtagungen und Fortbildungen, nehmen an gesellschaftlichen Debatten teil und beraten Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Unsere Arbeit wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und ist nur möglich in Kooperation mit anderen bundesweiten Vernetzungsstrukturen .

Weitere Informationen zum Bundesverband

Aktuelles vom Bundesverband Mobile Beratung

17. Oktober 2019
Rechtsextremer Anschlag an Jom Kippur

Gesellschaftliche Zusammenhänge benennen und Betroffenen beistehen PRESSESTATEMENT (Bundesverband Mobile Beratung, Verband der Beratungsstellen f...

Aktuelle Veröffentlichungen

23. September 2019
Sammelband „Auf zu neuen Ufern“ erschienen

Ausgehend von einem Fachgespräch im Mai 2019 leuchtet ein multiprofessioneller Band Potentiale und Herausforderungen einer stärkeren inhaltlichen und konzeptionellen Zusammenarbeit vom Mobiler Beratun...

18. September 2019
2. Auflage: Umgang mit rechtspopulistischen Parteien

Aktualisierte Neuauflage der Broschüre „‚Wir holen uns unser Land und unser Volk zurück‘ – Empfehlungen zum Umgang mit rechtspopulistischen Parteien in Parlamenten und Kommunen“ Nach den Europa- und K...

12. Juli 2019
Sammelband „Was blüht dem Dorf?“ erschienen

Ausgehend von einer Tagung im Herbst 2018 leuchtet ein multiprofessioneller Band Potentiale und Herausforderungen aus In ländlichen Räumen werden an die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und me...

Aktuelles aus den Mobilen Beratungsteams

Wenn sich Neonazis als Sozialarbeiter tarnen

Christoph Lammert hat mit dem Störungsmelder über die Angebote für Kinder und Jugendliche der Neonazi-Partei Der III. Weg in Thüringen gesprochen und darin auch vor einem erhöhten Gewaltpotenzial gewarnt. „Oft nehmen dann Propaganda und auch Gewalt weiter zu, gerade wenn extrem rechte Jugendliche durch Kampfsport auch noch für den Straßenkampf trainiert werden.“ Den vollständigen Artikel […]

ibs-Newsletter November 2019

Seit heute steht die November-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten wir über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der Rubrik „Am rechten Rand” informiert die MBR […]

15.11.2019 in Köln: Gespräch: Der NSU-Prozess. Das Protokoll

Wann: Freitag, 15. November 2019, 18 Uhr Wo: NS-Dokumentationszentrum, Appellhofplatz 23-25, Köln Zwischen 2000 und 2007 ermordete der „Nationalsozialistische Untergrund” (NSU) zehn Menschen: Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut, İsmail Yaşar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubaşık, Halit Yozgat und Michèle Kiesewetter. Erst nach den Selbstmorden der Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos, […]

13.11.2019 in Weimar: Podiumsdiskussion „Zur rechten Zeit“

Podiumsdiskussion „Zur rechten Zeit – Wider die Rückkehr des Nationalismus“Mit Prof. Dr. Norbert Frei & Dr. Franka MaubachModeration: Felix Steiner Wann: 13. November 2019, 19 Uhr Wo: Bauhaus Museum Weimar, Stéphane-Hessel-Platz, 99423 Weimar Die Sehnsucht nach einer »konservativen Revolution« zieht sich durch die gesamte deutsche Nachkriegsgeschichte.Immer wieder forderten Nationalkonservative und Rechtsradikale die liberale Demokratie heraus. […]

19.11.2019 in Kassel: Lesung „„Deutschland rechts außen: Wie die Rechten nach der Macht greifen und wie wir sie stoppen können““

Das aktuelle Erstarken der radikalen Rechten ist weder neu noch zufällig: Das ist das Ergebnis der Recherche von Matthias Quent, Direktor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft der Amadeu Antonio Stiftung in Jena. In seinem neuen Buch »Deutschland rechts außen« analysiert er Hintergründe, Strategien und Ziele der radikalen Rechten, die von der Politik und Gesellschaft […]

Hass in der Gaming Community

Der Mitteldeutsche Rundfunk hat einen Beitrag zu Rassismus und rechtem Hass in der Gaming Community veröffentlicht. Darin kommt auch unser Kollege David Begrich von Miteinander e.V. zu Wort: “ „Die Ästhetisierung von Gewalt in Spielen – das muss man nicht mögen, ich mag es auch nicht.“ Einen direkten Zirkelschluss ziehen zu jemandem, der wirklich rausgehe, […]

Mobile Beratung bundesweit

Für nähere Informationen zu den Mobilen Beratungsteams in Ihrer Region bitte auf die grauen Markierungen klicken. Im Bereich Angebote – Vor Ort finden Sie zudem eine Liste der Ansprechpartner_innen nach Bundesländern sortiert.

Kontakt

Bundesverband Mobile Beratung e.V.
Bautzner Str. 45
01099 Dresden

03 51/500 54 16
kontakt@bundesverband-mobile-beratung.de